WINDIGE ANSICHTEN mit FRANZ ALT
MUSEUM WIESBADEN
GUTES BEWAHREN
BEWÄHRTES FÖRDERN
NEUES ENTFALTEN
REGIONALES STÄRKEN
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
TEXTE
EVENTMANAGEMENT
EINE STADT MACHT BLAU mit BORIS PALMER
QUERDENKEN KREATIVHANDELN

MICHAEL APITZ und seine zwei Leben

Geschrieben von skr am .

karl der sptlesereiter michael apitzVon KARL dem Spätlesereiter zur abstrakten Landschaft 

Sonderausstellung zum 6. Geburtstag der Galerie MAINZER KUNST!

2. bis 30. Juni 2012 

 

Bilder der Vernissage

Erstmals präsentiert Michael Apitz seine Original-Comics gemeinsam mit seiner sensationellen Malerei. KARL, der Spätlesereiter ist wohl die bekannteste Comic Figur aus der Feder von Michael Apitz. 1988 erblickte der blonde Held aus dem Rheingau das Licht der Welt. Rasch wurde er als „deutscher Asterix“ bekannt. Auch der RHEINGAUNER ein typischer freiheitsliebender, heimatverbundener und rieslingfester Rheingauer genießt mittlerweile Kultstatus.

Die Landschaftsmalerei von Michael Apitz ist inspiriert vom Rheintal, in dem er auch zuhause ist und durch Motive der klassischen Romantik. In einer neuartigen, ungewöhnlichen und faszinierenden Weise entstehen ausdrucksstarke, nur scheinbar realitätsfremde Bilder mit intensiver Farbgebung in der Technik des abstrakten Expressionismus. Hier sucht Michael Apitz nach tiefen, bleibenden Wahrheiten und nach dem Beständigen.

Eine aus Anlass des 175. Geburtstages des Gutenberg-Denkmals von Bertel Thorvaldsen limitierte, datierte und signierte Sonder-Edition des Künstlers wird bei der Vernissage enthüllt.

Klaus Brantzen, Schauspieler und Musiker, zurzeit engagiert bei den Thuner Seespielen für die Rolle des Isidor Straus in „Titanic - Das Musical“ wird den musikalischen Rahmen gestalten. Seine gemeinsamen Bühnenprogramme mit Michael Apitz, wie z. B. „Sound of Riesling“ und „Colours of Wine“ erfeuen sich großer Beliebtheit.

Galerie MAINZER KUNST, Weihergarten 11, 55116 Mainz, www.mainzerkunst.de