WINDIGE ANSICHTEN mit FRANZ ALT
MUSEUM WIESBADEN
GUTES BEWAHREN
BEWÄHRTES FÖRDERN
NEUES ENTFALTEN
REGIONALES STÄRKEN
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
TEXTE
EVENTMANAGEMENT
EINE STADT MACHT BLAU mit BORIS PALMER
QUERDENKEN KREATIVHANDELN

Public Relations für Nachhaltigkeit und Werte

 

Das Konzept ÖFORMA richtet sich an Betriebe und Organisationen mit Verantwortungsbewusstsein für Menschen, Umwelt, Zukunft.

PR | Öffentlichkeitsarbeit - Ihr Kommunikationsinstrument zum Aufbau von Bekanntheit und Vertrauen.

 


 

 

Cyperuspark Mainz-Kastel mit Ferienbetreuung

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

Cyperus Naturpark Mainz-KastelDas Ferienbetreuungsangebot im Cyperus Naturpark in Mainz-Kastel wir zusammen mit ecokids Schulkinderbetreuung realisiert.

Der Cyperus 1901 e.V., Verein für Aquaristik und Naturschutz, hat eine lange Entwicklungsgeschichte und auch einen Bildungsauftrag der Landeshauptstadt Wiesbaden. Dieser wird in diesem Jahr in naturnahen Ferienspielen in der ersten Sommerferienwoche in Kooperation mit ecokids Schulkinderbetreuung erfüllt. Kinder von 6 bis 12 Jahren können spielen, lernen, stauen auf dem Gelände des Cyperusparks.
Die Ferienspiele sind ausgerichtet auf die Bereiche Natur- und Umweltbewusstsein, gesunde Ernährung, kleine altersgemischte Gruppe bis maximal 25 Kinder. Das Konzept bietet im Rahmen der Wald- und Erlebnispädagogik in der Zeit vom 18. bis 22. Juli 2016 zwischen 9 und 17 Uhr ein buntes Programm auf dem wunderschönen, naturbelassenen Gelände des Biotops Petersberg und seiner Teichlandschaft an. Dieses Kleinod ist Heimat für heimische und seltene Wildpflanzen und Wildkräuter. Wildtiere haben hier ein Refugium.
Das Gelände steht zum Erkunden offen. Tipi und Vogelhäuschen bauen, Lagerfeuer, töpfern, Ausflug zum Bauernhof, Kräuter sammeln, zusammen sportlich sein, spielen und kochen, dies sind einige der Programmpunkte.
Interessierte können sich infomieren über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch zum 115-Jahr-Fest des Cyperuspark am 3. Juli 2016 ab 11 Uhr kommen. Am diesem Tag bietet der Verein ein Festprogramm an und Besucher können den Park mit all seinen Besonderheiten und die ecokids kennenlernen. Berstädter Weg 1a, 55252 Mainz-Kastel (oberhalb des Industriegebiets Petersweg) http://www.cyperus1901.de/

Das ecokids-Konzept folgt dem „Lebensbezogenen Ansatz“. Es beschreibt einen Bildungsansatz der Pädagogik, in dessen Zentrum das Erleben des Kindes steht also z.B. nicht in einzelne Lebenssituationen parzelliert oder auf verschiedene Kompetenzbereiche bezogen. Das bedeutet u.a., dass durch ganzheitliche, wertebezogene Erziehungs- und Bildungsziele das Kind zu folgenden Einstellungen für sein gegenwärtiges und zukünftiges Leben gelangt:
•    Weltbürgerlichkeit, die Erde und Welt gehört allen; der Weltbürger grenzt nicht aus, das Anderssein ist für ihn selbstverständlicher Aspekt
•    Friedensfähigkeit, Konflikte nicht durch Gewalt lösen; Versöhnlichkeit mit anderen
•    Natur- und Umweltbewusstsein, Natur und Umwelt schätzen und schützen
•    Sicht des Ganzen als Gegensatz zu „mein Handeln betrifft nur mich“.
•    Erleben in der Wirklichkeit, originäre Erfahrung in der Natur, statt eines übertriebenen Medienkonsums
•    Selbstwahrnehmung, Erkennen und Respektieren eigener Bedürfnisse
•    Ernährung als Teil des Ganzen, regional, saisonal, ökologisch
www.ecokids.education

Etabliertes Ökomodegeschäft in Mainz sucht Nachfolger

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

wolle u seide ladenHochwertige Kleidung aus Naturfasern, Schmuck und Accessoires, hergestellt in Deutschland, werden seit 35 Jahren von Ingeborg Brüchert in ihrem Laden „Wolle und Seide“ verkauft. Nun setzt sie sich zur Ruhe.

Labels wie Consequent, Yam Yam, kokon zwo, Hofius und Flomax findet man auf den 100 wolle u seide consequentQuadratmetern Verkaufsfläche. Ingeborg Brüchert führt ihr Geschäft für Mode in Wolle und Seide mit viel Liebe und Leidenschaft. Jetzt wird sie zum 31. Oktober schließen. Die Klarastraße ist zwar 1-B-Lage, aber ihren Umsatz macht sie mit Stammkundschaft. Für eine Nachfolge würde sie gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine Existenzgründung würde zudem auf Basis einer gefüllten Kundendatei, dem etablierten, eingerichteten Laden, den bestehenden Lieferanten und vorhandenen Infrastruktur stattfinden.
Für Existenzgründer, die nicht das volle Risiko lieben, bietet sich hier eine großartige Chance, eigener Chef zu werden. http://www.wolle-und-seide.de/

Soul@Work-Kongress 2015

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

veranstaltung-soul at worl kongress-2015Der Soul@Work Kongress ist die jährliche Kernveranstaltung der Initiative Stark wie Bambus www.stark-wie-bambus, die sich für die Förderung von psychischer Gesundheit und mehr Lebensqualität am Arbeitsplatz einsetzt.

Der Soul@Work Kongress 2015 findet am 16.3.2015 im Kloster Eberbach, Eltville, statt.
Mit 350 Gästen aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, Schweiz, Luxemburg, aus Unternehmen wie Deutsche Bahn, Deutsche Post, Europäische Zentralbank, Commerzbank, Bundesbank, Deutsche Bank, Lufthansa, Metro, Microsoft,BASF, Schott, Accenture... fand er 2014 statt.
Zur Website: www.soulatwork-kongress.de
Zum Videotrailer: https://www.youtube.com/watch?v=X97IY_laD3g 

Spannende, inspirierende Referenten – brennende und zukunftsweisende Themen:
• Dr. Eckart von Hirschhausen
• Dr. Florian Langenscheidt
• Walter Kohl (offizieller Botschafter)
• Sabine Asgodom und
• Unternehmensvertreter von Telekom, Lufthansa, Sat1 Pro7 Mediagroup uvm..

12 km multikultibunte Wanderung von Nierstein bis Laubenheimer Höhe

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

Wir pilgern Logo v2
Asylanten – Flüchtlinge – Zuwanderer – Migranten – Menschen.

v  

Wir* bieten für alle Interessierten eine Wanderung zum Kennenlernen an :: am Sonntag, 21. Februar

Konkret. Wir treffen uns um 10.30 Uhr am Bahnhof Laubenheim. Von dort fahren wir zusammen nach Nierstein. Wünschenswert ist, dass jeder Flüchtling die Möglichkeit auf einen Wanderpaten hat. In Nackenheim werden wir vespern und fröhlich zusammen sein (Brote und Getränke bitte mitbringen). Ende unsere Winterwanderung wird gegen 17 Uhr sein.

Infoveranstaltungen | Schulkinderbetreuung

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

ecokids LogoDie ecokids Schulkinderbetreuung startet im Schuljahr 2015/16 in Darmstadt und Hofheim-Main-Taunus mit je 25 Betreuungsplätzen für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren.

Das Konzept bietet im Rahmen der Wald- und Erlebnispädagogik in den Kernöffnungszeiten zwischen 12 und 18 Uhr gesunde, regionale und saisonale Ernährung, individuelle Hausaufgabenbetreuung und nach Bedarf einen Shuttleservice in die Einrichtung. In Absprache mit den Eltern können Angebote zur Ferienbetreuung und individuell erweiterte Betreuungszeiten gemacht.

Nutzen Sie die Informationsveranstaltungen zur ersten Kontaktaufnahme und ggf. zur Anmeldung Ihres Kindes.

18. April 2015, 9:00 - 12:00
Darmstadt-Bessungen, Ingelheimer Straße 1
und
26. April 2015, 9:00 - 12:00
Hofheim-Lorsbach, Münsterer Straße 9a

Anmeldung zur Infoveranstaltung erforderlich über ecokids kontakt :: http://schulkinderbetreuung.com/ecokids-kontakt/.

Bestände der Arnika in Hessen sehr bedroht

Geschrieben von skr am . Veröffentlicht in Blog

20150205 hsgeisenheim Artenschutzkonzept für Arnika Arnica GreinerUrsachen dafür werden jetzt an der Hochschule Geisenheim erforscht.
Die Heilpflanze Arnika (Arnica montana) steht im Fokus eines neuen Verbund-Projektes, bei dem die Hochschule Geisenheim als Forschungspartner mit dem Marburger Botanischen Garten und dem Fachbereich Biologie der Universität Marburg zusammenarbeitet.
Die aktive Einbindung der lokalen Akteure in das Projekt ist dabei von großer Bedeutung. Nur so kann die Pflege der Arnikabestände über die Projektlaufzeit hinaus sichergestellt werden. Durch vielfältige Bildungsangebote in den Projektregionen und im Botanischen Garten – in dem demnächst eine Ausstellung zum Projekt entsteht - soll das Verantwortungsbewusstsein für den Schutz und den Erhalt der Arnika und darüber hinaus auch für die Biodiversität ganz allgemein im öffentlichen Bewusstsein verankert werden.

„Arnika-Bestände, die in Heiden und Magerrasen zu finden sind, sind in den Tieflagen Deutschlands dramatisch zurückgegangen“, konstatiert Prof. Dr. Ilona Leyer, Professorin für Pflanzenökoogie und Naturschutz an der Hochschule Geisenheim. Zur Erhaltung des derzeitigen Bestands fehlen bisher noch Informationen zu den Ursachen sowie geeigneten Erhaltungmaßnahmen.

Weitere Beiträge...